Herren IV

TTC IV: Pflichtsieg in Oberboihingen

Dieser Beitrag stammt von unserer vorherigen Homepage, weshalb Formatierung und Einbindung von Bildern womöglich nicht optimal sind.

Gegen die unterlegenen Oberboihinger war wie schon in der Vorrunde ein 9:0 Pflicht.

Christian ohne Timo, dafür mit Jörg stellten sich Oberboihingens Doppel 2. Noch nie zuvor miteinander ein Doppel gespielt, ging der erste Satz mit 13:15 an die Kontrahenten. In den folgenden Sätzen ließen die beiden dann nichts mehr anbrennen und sicherten Aichtals ersten Punkt. Auch Philipp und Björn zeigten sehr schwaches Tischtennis und mussten sogar in den Entscheidungssatz. Auch das dritte Doppel hätte schöneres Tischtennis zeigen können, so reichte es ebenfalls nur zum 3:1.

Tat sich Philipp gegen seinen Kontrahenten sichtlich schwer, waren es nur Christian und Björn, die in den Einzeln ohne Satzverlust blieben, Björn ließ seinen Gegner gerade mal 11 Punkte erzielen. Nico schwächelte die ersten beiden Sätze und gab einen davon ab, überzeugte dann zweimal mit 11:2 deutlich. Auch Sebastian dachte im ersten Satz „es geht von selbst“ und musste sich dann weitere drei Sätze (wenigstens ein bisschen) anstrengen. Das nervenaufreibendste Spiel spielte Jörg. Hier war Spannung und Zittern bis zum Ende des fünften Satzes geboten, wo Jörg mit 11:8 überzeugen und den Siegpunkt einfahren konnte. Für den Sieg in der Kreisklasse A gab es als Belohnung dann sogar ein TTR-Pünktchen für Jörg 🙂

Punktgleich mit Dettingen, aber mit leicht schlechterem Spielverhältnis muss die Vierte in ihrem letzten Spiel am 21.4. gegen Bissingen nochmals alles geben um den Klassenerhalt zu schaffen. Als kleiner Trost bleibt lediglich, dass eine „gute Niederlage“ bereits ausreichen könnte, da man davon ausgehen kann, dass Dettingen gegen den Tabellenzweiten aus Kirchheim eine deutliche Niederlage wegstecken müsste.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)