Herren III

Mühselig gegen Unterensingen

Die dritte Herrenmannschaft mühte sich vergangenen Freitag vier Stunden gegen den SKV Unterensingen ab, um am Ende eine knappe Niederlage einzustecken. Lag es an der Konzentration?

In die Doppel startete man souverän, Baschaan/Timo sowie das neu formierte Doppel 3 Walter/Christian überzeugten jeweils in vier Sätzen. Gegen das Spitzendoppel der Gäste (Zeller/Becker) erkämpften sich Stuffi/Hans einen 2:0 Satzvorsprung, unterlagen jedoch im ersten Entscheidungssatz an diesem Abend.

Im vorderen Paarkreuz konnte Baschaan weder Becker noch Zeller viel entgegensetzen. Stuffi holte an diesem Abend das (Satz-)Maximum aus seinen Spielen heraus, um am Ende nach 15 gespielten Sätzen ohne Punkt für Aich dazustehen.

Timo zeigte ein nervenstarkes Spiel gegen Hümpfner. Nach 1:2 Satzrückstand und dem anschließenden Coaching von Waldemar („Klappe halten, Arsch bewegen“) spielte Timo eine Liga höher und holte den einzigen Entscheidungssatz für Aich in diesem Spiel. Im zweiten Einzel setzte Timo seine Konzentrationsphase fort und überzeugte gegen Pfisterer. Hans erwischte keinen guten Tag, zu viele eigene Fehler brachten den jeweiligen Gegnern den Sieg.

Das hintere Paarkreuz konnte neben dem Doppel weitere drei Punkte für Aich beisteuern. Während Walter gegen Haussmann zwei Sätze in der Verlängerung konzentriert für sich entscheiden konnte, unterlag er anschließend Alexander Schlauersbach. Christian spielte überlegt, platziert und wurde nach sieben Sätzen mit zwei Siegen belohnt.

Mit 7:8 in Rückstand aus Aicher Sicht trafen die Spitzendoppel beider Mannschaften aufeinander. Mit lockerem Händchen ging der erste Satz nach Aich. Auch im folgenden Satz hatten Baschaan und Timo bis zur 7:3 Führung die Oberhand. Die Unterensinger ließen sich davon jedoch nicht einschüchtern und gewannen den Satz mit 12:10. Die folgenden Sätze gingen kurz und knapp an die Kontrahenten, am Ende steht der TTC mit 7:9 geschlagen in der Halle.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)