Herren I

Heimserie hält gegen Meister an

Zuhause ist der TTC Aichtal I nun seit über einem Jahr ohne Gegenpunkt: Gegen den designierten Meister VfL Kirchheim III erkämpfte sich die dezimierte Truppe ein 9:5-Erfolg.

Zum vorletzten Saisonspiel lief der Landesklasse-Meister früh in der Schulturnhalle Aich auf und bereitete sich enorm konzentriert vor. Vermutlich auch mit dem Wissen, der letzte Bezwinger der Ersten in der Schulturnhalle zu sein (7:9 am 1.4.2017), besprachen die Teckstädter die Doppelkonstellationen intensiv. „Ganz schön motiviert. Sind die nicht schon Meister?“, fragte sich Florian Stiefel vor der Partie. Dieser anfängliche Eindruck wurde absolut bestätigt: Der VfL Kirchheim III stellte alle verfügbaren Stammspieler motiviert auf, ersetzte lediglich den verletzten Axel Schorradt durch Marcel Braun, und startete stark mit einer 2:1-Führung gegen die Erste, die nicht nur auf Steffen Maier, sondern auch noch auf den verletzten Moritz Stiefel verzichten musste. Für ihn rückte erneut Kim Boriss ins Team, der wiederholt einen beeindruckenden Willen zeigte. In den Startdoppeln rang nur Oehler/Dürr das Kirchheimer Doppel Hummel/Oppelland in fünf Sätzen nieder.
Dem schweren Start folgte eine starke Leistungssteigerung in den Einzeln: Michael Oehler, Frank Dürr und Andreas Leins punkteten an diesem Abend in ihren Paarkreuzen doppelt. Auch Rudi Mayer erspielte einen Punkt gegen Martin Hummel. Den „Big Point“ erspielte Florian Stiefel gegen Magnus Oppelland zum 8:5. Im Anschluss spielten Andi gegen Raichle und parallel dazu Kim gegen Braun. Kim belohnte sich mit einem mutigen Angriffsspiel und holte den neunten Punkt für den TTC. Andi zeigte gegen den VfL-Mannschaftsführer ebenfalls eine Topleistung und verbesserte das Spielverhältnis mit seinem Fünfsatzsieg zum 9:5.
Nun steht der TTC Aichtal auf Rang drei und empfängt nun in zwei Wochen den bereits als Absteiger feststehenden TSV Plattenhardt. „Wir sind stark dezimiert, möchten aber trotzdem unsere perfekte Heimserie halten. Bislang blieben alle Heimpunkte in der Festung“, verwies Moritz Stiefel auf die elf Siege in Folge. Damit ist der TTC seit zwölf Monaten zuhause ohne Punktverlust.

TTC Aichtal ─ VfL Kirchheim III 9:5
Oehler/Dürr ─ Hummel/Oppelland 3:2 (9:11, 11:9, 7:11, 11:8, 11:6); Mayer/Stiefel ─ Rohr/Raichle 1:3 (11:9, 8:11, 7:11, 3:11); Leins/Boriss ─ Knapp/Braun 0:3 (4:11, 9:11, 10:12); Oehler ─ Rohr 3:1 (11:8, 12:10, 8:11, 11:6); Mayer ─ Hummel 3:1 (11:8, 11:9, 9:11, 11:3); Dürr ─ Oppelland 3:0 (11:5, 11:8, 11:5); Stiefel ─ Knapp 1:3 (8:11, 8:11, 11:9, 11:13); Leins ─ Braun 3:0 (11:5, 11:4, 13:11); Boriss ─ Raichle 2:3 (8:11, 5:11, 11:7, 11:8, 1:11); Oehler ─ Hummel 3:2 (12:14, 11:3, 11:5, 9:11, 11:4); Mayer ─ Rohr 2:3 (13:11, 6:11, 9:11, 11:4, 6:11); Dürr ─ Knapp 3:2 (11:9, 7:11, 7:11, 11:7, 11:7); Stiefel ─ Oppelland 3:1 (11:7, 11:8, 9:11, 17:15); Leins ─ Raichle 3:2 (12:10, 12:10, 9:11, 4:11, 11:8)

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)