Herren II

Zweite Mannschaft macht das Double perfekt!

Part I Meisterschaft

Nachdem die zweite Mannschaft vergangene Saison sang- und klanglos abgestiegen ist, wären vor der Runde alle mit einer Plazierung im oberen Mittelfeld zufrieden gewesen. Mit Neuzugang Markus Mezger, Foti Pavlidis, Andreas Leins, Sebastian Raendler, Carsten Eigner und Timo Kretschmer fuhren wir direkt im ersten Spiel zum haushohen Favoriten SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang. Wie es das Schicksal so will, sorgten wir mit einem 9:6 Sieg für eine kleine Sensation. Ab diesem Zeitpunkt hatte die nicht gerade von Erfolgen verwöhnte Truppe um Kapitän Carsten Eigner, Blut geleckt. Es folgten vor allem in der Aicher Schulturnhalle überzeugende Leistungen, in den fremden Hallen taten wir uns etwas schwerer und so mussten wir den einzigen Punkt der Vorrunde in Nellingen abgeben. Als Herbstmeister gingen wir mit 2 Punkten Vorsprung in die Rückrunde. Gleich zu Beginn der Rückrunde siegten wir in einem  epischen Spiel mit 9:7 gegen Hauptkonkurrent Erkenbrechtsweiler, was uns ein weiteres Polster einbrachte. Ein deutlicher Ausrutscher in Esslingen (2:9) ließ die Spannung in den letzten Spielen nochmal ansteigen. In engen Spielen siegten wir in Hardt und im Saisonfinale gegen Nellingen mit 9:6 und sicherten uns mit 4 Punkten Vorsprung die Meisterschaft in der Bezirksklasse Gr.1!!

Alle Spieler beendeten die Saison mit positiven Werten, besonders heraus stechen die Bilanzen von Markus Mezger (29:5), der auch die beste Bilanz der Liga erspielte und Andreas Leins (22:3). Auch Foti Pavlidis lieferte im vorderen Paarkreuz eine gute Leistung ab (19:11). Baschaan Raendler zeigte eine solide 12:11 Bilanz in der Mitte. Auch auf unseres hintere Paarkreuz konnten wir uns stets verlassen, Timo Kretschmer, der regelmäßig aus Memmingen anreiste, überzeugte mit 18:7 und auch Carsten Eigner der in den letzten Spielen nochmal wichtige Siege sicherte mit 14:8.

Neben allen Unterstützern ein großes Dankeschön an die Ersatzspieler Frank Feß, Christian Altmannsberger und Walter Bambey!!

 

Part II Pokalsieg

Im parallel verlaufenden Pokalwettbewerb treten Teilnehmer des Bezirks Esslingen aus Bezirksklasse und Kreisligen gegeneinander an. In 3er Mannschaften werden 4 Punkte zum Sieg benötigt. Nach Siegen in den Vorrunden gegen TTF Neuhausen VI, TSV Bernhausen, SV Nabern IV, SKV Unterensingen II, fand das Halbinale/Finale an einem Wettkampftag in Weilheim/ Teck statt.

Mit Markus Mezger, Foti Pavlidis und Andreas Leins traten wir von den Punkten her leicht favorisiert in Weilheim an, die Gegner hießen SKV Unterensingen, TSV Neuhausen III, SF Wernau. Nach Auslosung begannen wir im Halbfinale gegen die Mannschaft aus Unterensingen.

Foti startete gegen Unterensingens Spitzenspieler Tobias Heß hochkonzentriert und sorgte mit einem, in der Höhe nicht zu erwartenden 3:0 Auftaktsieg für den ersten Punkt. Markus Mezger gegen Armin Becker und Andreas Leins gegen Stefan Haussmann erhöhten mühelos zum 3:0. Das Doppel Markus/Andreas vollendete schließlich den Finaleinzug mit einem souveränen Sieg.

Nach längerer Wartezeit trafen wir im Finale auf den SF Wernau, bereits etliche knappe Duelle wurden in der Vergangenheit ausgefochten, dementsprechend hoch war der Respekt. Markus tat sich zu Beginn gegen Michael Schuster schwer, kam aber durch anspruchsvolle Gegentopspin-Duellen immer besser ins Spiel und erkämpfte das 1:0 für die Aicher. Foti zeigte sich nach schnellem ersten Satzgewinn von der Rolle und ließ sich von Wernaus Marius Schafheutle die Sätze 2 und 3 etwas zu leicht abnehmen. Im vierten Durchgang fand Foti glücklicherweise seinen Rhythmus wieder und konnte mit druckvollen Spiel auch den 5. Satz für sich entscheiden. Im dritten Spiel traf Andreas auf Daniel Bertele, nach 11:7 und 10:3 schien alles auf eine 2:0 Satzführung rauszulaufen, jedoch kämpfte sich der Wernauer nochmal ran und glich mit 10:12 zum 1:1 aus. In den folgenden Sätzen folgte ein enges umkämpftes Spiel, welches Andreas zum 3:0 Spielstand für sich entscheiden konnte.

Im Doppel trafen Markus und Andreas auf Schuster/Schafheutle, es entwickelte sich ein enges Spiel, in welchem die Aicher mit 2:1 in Führung gingen. Die drohende Niederlage beflügelte die Wernauer und sie erhöhten die Schlagzahl, mit Erfolg, so gingen die folgenden Sätze und das Doppel an die Wernauer. Markus war nun gegen Schafheutle gefordert, nach starkem Beginn kam der Wernauer besser ins Spiel und holte Sätze 2 und 3, ehe Markus im vierten Durchgang in sein Spiel zurückfand. Im 5. Satz stand das Glück etwas mehr auf Wernauer Seite, sodass es plötzlich im Gesamtergebnis nur noch 3:2 stand. Geht da noch was für Wernau? Sämtliche Horroszenarien schwirrten bereits in den Aicher Köpfen. Andreas war nun gegen Schuster gefordert und konnte mit sicherem und konzentriertem Spiel den Wernauer immer wieder zu Fehler zwingen. Beim Stande von 2:0 in Sätzen und 10:8 konnte Andi den Pokalball zum umjubelten 4:2 Gesamtsieg verwandeln.

Ein dickes Dankeschön geht an Hans-Dieter Stiefel und Neuzugang Marco Balasso für die Unterstützung!!

Sowie alle Spieler die sonst im Pokalwettbewerb angetreten sind, neben oben genannten waren das:

Carsten Eigner, Sebastian Raendler, Timo Kretschmer (für den Support)!!

Wir holen damit den Wanderpokal nach 10 Jahren wieder ins Aichtal und krönen eine ohnehin erfolgreiche Saison mit dem Pokalsieg!!

 

Bezirksliga wir kommen…..

 

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)