Herren II

Erster Sieg der 2. Mannschaft!!!

Erster Sieg der Herren II

 

Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt fuhr die 2. Mannschaft im Heimspiel gegen Neuhausen ein.

Von Anfang an war die gesamte Partie äußerst umkämpft und zum Teil auch überaus hitzig.

Nach den beiden ersten Partien gegen Erkenbrechtsweiler/Hochwang und Unterboihingen war man nach den Eröffnungsdoppeln immer 1:2 in Rückstand geraten. Aus diesem Grund wurde Doppel 2 und 3 umgestellt.
Von den neu formierten Doppeln Pavlidis/Borris und Cramer/Eigner versprach man sich insgesamt mehr Durchschlagskraft.
Doppel 1 mit Mezger/Balasso hatten mit dem gegnerischen Doppel nicht allzu große Probleme und konnten die Paarung sicher nach Hause bringen.
Beide Paarungen der Doppel 2 und 3 wurden zwar auch an diesem Abend abgegeben, es zeigte sich jedoch, dass man mit der Umstellung der beiden Doppel auf dem richtigen Weg ist und in Zukunft durchaus punkten kann.


Das vordere Paarkreuz mit Mezger/ Balasso konnte in den Einzeln 2 Einzelsiege gegen die Nr. 2 aus Neuhsn. Ingo Veigl erzielen.
Gegen die Nr.1 des Gegners hatten beide so ihre Schwierigkeiten mit dem sicheren und druckvollen Angriffsspiel des Gegners. Zu viele leichte Fehler im eigenen Spiel machten es zusätzlich nicht einfacher die Punkte zu holen und so mussten sich beide dem Jungtalent aus Neuhsn geschlagen geben.
Wiederum Verlass war auf die „Bärenstarke“ Mitte.

          Hervorzuheben war auch dieses Mal Foti und Chris, sie ließen nichts anbrennen und holten alle 4 möglichen Punkte.

Chris hat sich dermaßen reingehängt, „ein Kämpfer vor dem Herrn“, man hätte meinen können, er hat geduscht, so die Aussage aus den eigenen Reihen.

         TOP AUSSAGE DES ABENDS

        „Rudi meinte, wie kann man denn so beim Tischtennis spielen  schwitzen, das verstehe er überhaupt nicht“ ;)))


Auch hinten wurde gepunktet. Carsten hatte seine Nerven super im Griff und spielte sehr stark auf.
Beide seiner Begegnungen wurden im 5. Satz entschieden. Nach hartem Kampf und konzentriertem Spiel holte die Nr.5 aus Aichtal im ersten Spiel verdient den Punkt.  Im zweiten musste er sich knapp dem Gegner beugen und gab das Spiel knapp im 5. Satz ab.
Glückwunsch zu dieser Leistung Carsten, weiter so.

Kim hatte es an diesem Abend schwer. Er spielte zwar sehr gut musste sich aber beiden Gegnern geschlagen geben. Mit etwas mehr Erfahrung und Ruhe klappt das beim nächsten Mal garantiert. 
Die Partie, wie am Anfang schon geschrieben war ein echtes Derby und man schenkte sich nichts.
Keine der Mannschaften konnte  sich richtig absetzen und bis zum Spielstand von 5:5 war das Spiel völlig ausgeglichen.Jetzt sollte es passieren, mit 3 Siegen hintereinander schaffte man es, sich einen 8:5 Vorsprung herauszuspielen.
Das Unentschieden war bereits unter Dach und Fach.
Doch alle Aicher wollten definitiv mehr als eine Punkteteilung. Ein Sieg musste unbedingt her.
Doch leider hatte der Gegner was dagegen und wehrte sich heftig. Sie holten auf und beide Einzel am hinteren Paarkreuz gingen verloren.

Aichtal führte nur noch 8:7 und das Schlussdoppel musste über Sieg oder Unentschieden entscheiden.

Es war ein harter Kampf im Schlussdoppel und Mezger/Balasso mussten alles geben, um die Oberhand zu behalten.
Man startete gut in den ersten Satz der auch gewonnen wurde.
Der Gegner aus Neuhsn. mit den Spielern Veigl/Celen waren aber äußerst unangenehm zu spielen.
Die ständigen Schnittwechsel unterbrachen den Spielfluss der Aichtäler erheblich und man geriet 1:2 in den Sätzen in Rückstand. Im vierten Satz konnte man wieder zum eigenen Spiel zurückfinden und der Entscheidungssatz musste entscheiden.

Im letzten Satz wurden Mezger/Balasso immer sicherer und konnten das Neuhäuser Duo schlussendlich verdient mit 11:7 bezwingen. Der Sieg war perfekt.

Fazit: Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung war der Sieg verdient wenn auch hart erkämpft. So kanns weiter gehen Jungs!!!

Schön ist, dass es in der Mannschaft absolut stimmt.

Macht echt Laune!!!!!

Vorschau: Am nächsten Freitag fährt die 2. zum Auswährtsspiel nach Nabern. Nabern II zählt mit Sicherheit zu den Titel Aspiranten in der Bezirksliga und wird der Mannschaft alles abverlangen.
Aber eines ist sicher, wir haben nichts zu verschenken und werden versuchen uns achtbar aus der Affäre zu ziehen.
          Autor
          Marco Balasso