Allgemein

Hartes Wochenende

Doppelspieltag für die Zweite

An diesem Wochenende waren gleich 2 Partien angesagt.

Zunächst kam am Freitag die 1. aus Sielmingen nach Aich. Der Gast war ohne Ihre Nr. 1 Sven Timke gekommen und so hoffte man den Gast von den Fildern richtig ärgern zu können.
Trotzdem waren die Sielminger als Tabellen Zweiter als klarer Favorit angereist.

Aus den Anfangsdoppeln kam man mit einer 2:1 Führung raus. Eine 3:0 Führung wurde sehr unglücklich vespielt. Eine 10:6 Führung im letzten Satz wurde leider noch abgegeben. Das vordere Paarkreuz mit Markus und Marco hatten beide Gegner klar im Sack. Beide Partien wurden deutlich mit 3:0 Sätzen gewonnen und man führte mit 4:1.
Die Mitte hatte weniger Erfolg. Foti und Chris mussten sich beide im 5. Satz äußerst unglücklich geschlagen geben.
Vor allem Chris hatte mehr als Pech, dass er seine Matchbälle leider nicht verwandeln konnte.
Carsten und Kim spielten ausgeglichen und es stand 5:3 für Aichtal.

Die Nr. 1 Markus Mezger kämpfte in der zweiten Partie und erspielte sich im 5. Satz eine 10:7 Führung und hatte 3 Matchbälle. Aber an diesem Abend waren die 5.Sätze nicht auf Aichers Seite. Leider musste er sich mit 10:12 geschlagen geben.
Marco hatte es mit Phillip Haas zu tun. Erstmals konnte der „Ex-Altbacher“ auch das zweite Spiel für sich entscheiden und gewann mit 3:1 Sätzen. Zwischenstand 6:5.
Foti war wieder an der Reihe. Foti war bis zu diesem Spiel eine absolute Punktebank. Nachdem er die Tage davor krank im Bett lag war er kräftemässig nicht auf der Höhe und so verlor auch sein zweites Einzel.
Chris kämpfte wieder mal bis zum umfallen und bezwang den Gegner in drei zähen Sätzen mit 3:0. Spielstand, 7:6.
Carsten kämpfte leider vergebens und unterlag in 3 Sätzen. Kim biss sich durch und siegte mit 3:1. Das Schlussdoppel musste entscheiden.

Man hoffte auf den möglichen Sieg.
Leider war aber das Schlussdoppel aus Sielmingen bärenstark und traf alles, was man von den Aichern Mezger/Balasso nicht sagen kann. Man unterlag in 3:1 Sätzen.
Endstand 8:8.

Fazit des Spiels:
Wieder einmal lässt die Zweite im Kampf um den Klassenerhalt Punkte liegen. Vor Beginn des Spiels wäre man sicherlich mit einem Unentschieden zufrieden gewesen. Nach dem Spiel sah die Meinung aber ganz anders aus.
Nach vielen vergebenen Matchbällen und sicher geglaubten Siegen hätte man diese Partie gewinnen müssen!!!
Im Entscheidungssatz wurden insgesamt 4 Partien verloren. Die komplette Mannschaft war somit „not amused“, hatte man doch den Sieg vor Augen.

Am Samstag musste man nach Kirchheim. Man wusste vorher, dass es keine leichte Aufgabe wird, in Kirchheim zu bestehen. Keiner der Akteure fand so richtig zu seiner Form und man bezog eine klare Niederlage.
Mit 9:3 ist man deutlich abgewatscht worden. Lediglich Markus und Foti im Einzel und das Doppel 3 konnte gewonnen werden. Eine deutliche Niederlage.

Vorschau: Am kommenden Wochenende geht es ums Ganze für die Zweite. Wieder ein Doppelspieltag.
Es geht gegen direkte Mitabstiegskandidaten. Am Freitag zunächst gegen Nabern III und am Samstag gehts zum
Derby nach Neckartenzlingen. Möchte man in der Bezirksliga verbleiben, müssen mindestens 3 Punkte her.
Ansonsten wird es wohl sehr eng werden.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)