Herren II

Zweite hofft und kämpft weiter!

Zweite hofft und kämpft weiter!
Zum Schluss der Vorrunde war wie schon am letzten Wochenende nochmals ein Doppelspieltag angesagt.
Es war klar, es mussten Punkte her.
Am Freitag war das Tabellenschlusslicht Nabern III zu Gast in Aichtal. Ein Sieg war Pflicht, wollte man sich die Chancen auf den Klassenerhalt erhalten.
Die Partie gegen Nabern war von Anfang an hart umkämpft und knapper, als man sich das vorgestellt hatte.
Aber die Heimstärke und Serie der Aichtaler, seit nunmehr 590 Tagen zuhause ungeschlagen zu sein, sollte sich auch an diesem Abend fortsetzen.
Durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung konnte ein 9:6 Sieg eingefahren werden.
Besonders zu erwähnen bleibt die fast schon schwache Doppelausbeute. Wieder einmal lag man 1:2 zurück. Da muss sich die Mannschaft etwas einfallen lassen.
Besonders positiv zu erwähnen ist Carsten Eigner, der mit zwei Siegen im Einzel Nervenstärke bewies und knapp, aber verdient beide Partien gewinnen konnte. Super!!!
Es spielten im Einzel/: M.Mezger(1), M.Balasso(2), F.Pavlidis(1), C.Cramer(1), C.Eigner(2), K.Borris(1).
Am Samstag ging es zum Derby nach Neckartenzlingen in die „ Rote Hölle“.
In der „speziellen Halle“ sollte es nicht einfach werden. Derby halt!! Die Stimmung sehr gereizt und hitzig. Nicht jedermanns Sache.
Leider hatten die Aicher die Doppel komplett verpennt und man lag 0:3 hinten. Mezger/Balasso verspielten sogar eine 2:0 Satzführung. Das war quasi schon eine gewisse Vorentscheidung.
Man konnte zwar die nächsten 4 Spiele im Einzel für sich entscheiden und man führte mit 4:3. War eine Wende möglich?
Um es klar zu sagen, NEIN!! Die Nerven spielten bei so manchem Aicher nicht mit und beim Stand von 6:6 ging die gesamte Partie mit 9:6 verloren.
Hatte man doch mit einem Punkt gerechnet, wenn doch diese dämlichen Doppel am Anfang nicht gewesen wären.
Es spielten im Einzel/: M.Mezger(1), M.Balasso(2), F.Pavlidis(2), C.Cramer(1), C.Eigner,K.Borris.
Fazit der Vorrunde: Man wusste von Anfang an, dass es eine harte Runde werden würde. Den ein oder anderen Punkt mehr, hätte man sicher verdient gehabt. Man vergab die Chance, definitiv besser in der Tabelle dazustehen. So steht man im Augenblick auf einem Abstiegsplatz und muss auf die Rückrunde hoffen.
Die Chancen sind da, da man in der Rückrunde 6 Heimspiele hat. Und die Festung Aich ist wie gesagt nicht leicht einzunehmen. Wir werden alles versuchen!!!
Autor Marco Balasso

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)