Herren II

Zweite träumt weiter

Geretteter Punkt der zweiten Herrenmannschaft nach 3:8-Zwischenstand

Am Freitagabend gings zum Auswärtsspiel nach Sielmingen.
Man hoffte, vielleicht was reißen zu können, hatte man doch in der Vorrunde ein 8:8 erzielt und einen möglichen Sieg verschenkt.
Also warum nicht an einen Punkt glauben.

Man stellte sich vor Beginn der Partie die Frage, wie die Doppel aufgestellt werden könnten, da Marco nach wie vor mit dem Knie seine Probleme hat und noch eine fette Erkältung mitbrachte. Man beschloss Foti / Chris auf Doppel 1 zu stellen.
Doppel 2 Markus / Marco und schlussendlich Doppel 3 mit Carsten / Kim.
Die Doppel gingen völlig in die Hose und man lag gleich mit 0:3 zurück.

Zu den Einzelpaarungen:
Das vordere Paarkreuz hatte an diesem Abend mit den Gegnern schwer zu kämpfen und lediglich Markus konnte im 5. Satz die Nr.2 besiegen.
Marco gewann noch im ersten Spiel Satz 1, danach gingen bei ihm kräftemäßig, durch die Erkältung bedingt aber definitiv die Lichter aus. Zumindest mussten die anderen nicht aufrutschen.

Im ersten Durchgang konnten lediglich Markus, Foti und Kim ihre Einzel gewinnen, so dass man aussichtslos mit 3:8 zurücklag.
Die Niederlage war eigentlich beschlossene Sache und kein Mensch rechnete noch mit irgendetwas.

Was aber im zweiten Durchgang
passierte, sieht man nicht alle Tage.
Es begann eine atemberaubende Aufholjagd: Vier Punkte in Folge von Foti, Chris, Carsten und Kim und plötzlich stand es nur noch 8:7 für Sielmingen.
Ging da noch was?
Foti / Chris spielten an diesem Abend das Schlussdoppel – zum Glück!
Sie spielten sich in einen regelrechten Rausch. Da ging dann alles und sie behielten klar mit 3:1 Sätzen die Oberhand.

Der Punkt war gerettet. WAHNSINN!

Fazit: Die Zweite lebt immer noch und hofft noch, den  Relegationsplatz zu schaffen.

Vorschau:
Freitag, den 22.02.
Heimspiel gegen den TV Unterboihingen.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)