Herren II

Schmerzliches Ende der Heimserie

Am Freitagabend war der Gast vom TV Unterboihingen in Aich.

In der Vorrunde verlor man denkbar knapp mit 7:9 und man hoffte auf mögliche Punkte, da die Gäste ohne Ihre Nr.1, Gabor Roth, angereist waren.
Nach den Anfangsdoppeln führte die Zweite mit 2:1.
Dass es vorne gegen Braun A. und Braun R. an diesem Abend eine schwierige Aufgabe war, Punkte zu holen, war klar. Dass man aber mit 0:4 abgewatscht wurde und weder Markus noch Marco zur Normalform fand, war sehr bitter. Bei einer 0:4-Bilanz gibt es nichts zu beschönigen. Einfach zu wenig um ein Spiel zu gewinnen.
Die Aicher Mitte mit Foti und Chris machten es besser und fast schon in gewohnter Manier konnten alle vier Einzel gewonnen werden. Sehr überzeugend und starke Spiele von beiden, wie schon in der gesamten Rückrunde.
Mit Carsten und Kim hoffte man auf die nötigen Punkte. Leider konnte aber nur Kim einen Einzelpunkt beisteuern.
Man lag also 7:8 zurück und das Schlußdoppel musste die Entscheidung bringen, ob wenigstens noch ein Unentschieden erreicht werden konnte.
Markus und Marco lagen 1:2 in den Sätzen zurück und hatten die Chance, in den fünften Satz zu kommen. Leider fehlte in diesem Moment das Quäntchen Glück und man vergeigte im vierten Satz in der Verlängerung das Spiel.
Eine sehr schmerzliche Niederlage für die zweite Herrenmannschaft, deren Heimserie ohne Niederlage nach 20 Monaten riss.
Vorschau: 08.03.19 TTC Aichtal II – VFL Kirchheim

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)