Allgemein

Vereinsmeisterschaften 2020: Florian Stiefel schafft die Titelverteidigung

Am Samstag den 11.01.2020 fanden unsere diesjährigen Herren Vereinsmeisterschaften statt. Nach dem reichhaltigen Weißwurstfrühstück starteten wir mit dem Doppelwettbewerb, die zugelosten Paarungen traten im KO-System in insgesamt 4 Runden gegeneinander an. Im Finale setzten sich Foti Pavlidis und Sebastian Hennig gegen Rudi Mayer und Kai Wolf in einem überraschenderweise klaren Spiel durch.

Im darauffolgenden Einzelwettbewerb kämpften 19 Teilnehmer in 4 Gruppen um das Weiterkommen, mit den Absagen von Moritz Stiefel und Michael Oehler mussten wir leider dieses Jahr auf die nach TTR -Ranking am besten eingestuften Spieler verzichten, die Zuschauer bekamen aber dennoch spannende und spektakuläre Spiele zu sehen.

In Gruppe A setzte sich Florian Stiefel gegen Sebastian Raendler und Kai Wolf ungeschlagen an die Spitze.

In Gruppe B konnte sich Andreas Leins vor dem gesundheitlich angeschlagenen Frank Dürr und Michael Palföldi durchsetzen.

Gruppe C wurde von Rudi Mayer angeführt, ihm folgten Christoph Cramer und Hans-Dieter Stiefel.

Gruppe D entschied Foti Pavlidis vor Steffen Maier und Stefan Ziegler für sich.

In der darauffolgenden Zwischenrunde konnten die Gruppenersten mit einem Freilos pausieren, während sich die Gruppenzweiten mit den Gruppendritten duellierten. Steffen Maier gewann in einer ansehnlichen Partie gegen Michael Palföldi knapp im 5. Satz, Sebastian Raendler zeigte gegen Hans-Dieter Stiefel eine gute Vorstellung und behielt mit 3:1 die Oberhand. Kai Wolf zeigte wie schon in den Gruppenspielen eine gute Form sorgte für ein überraschendes 3:0 gegen Frank Dürr. In der letzten Partie besiegte Chris Cramer Stefan Ziegler.

Im Viertelfinale gewannen Florian Stiefel und Andreas Leins mit 3:1 gegen Chris Cramer und Sebastian Raendler. In der Deutlichkeit etwas überraschend besiegte Steffen Maier Rudi Mayer mit 3:0. Eine weitere Überraschung hatte erneut Kai Wolf gegen Foti Pavlidis auf dem Schläger, bei 9:8 im fünften Satz schien die Sensation zum Greifen nahe, doch der „Panierer“ konnte das Ruder gerade noch rechtzeitig zum 11:9 Sieg herumreißen.

Im Halbfinale behielt Florian gegen Foti mit 3:1 die Oberhand, am Nebentisch gelang Steffen nach 0:2 Rückstand schier das Comeback, den fünften Satz entschied jedoch Andreas für sich.

Gegen 17 Uhr trafen im Finale Florian auf Andreas, Florian zeigte sich in ausgezeichneter Verfassung und konnte Andreas letztendlich deutlich mit 3:0 besiegen und krönte sich erneut und das völlig verdient zum Vereinsmeister 2020!!

Eine schöne Veranstaltung konnten wir schließlich gemütlich mit Pizza und dem ein oder anderen Getränk im Vereinsraum abschließen.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)