Herren IV

Vierte kämpft heroisch aber umsonst gegen schlechte Vorzeichen

Unter schlechten Vorzeichen fuhr die Vierte des TTC Aichtal am vergangenen Freitag den weiten Weg zum TV Unterlenningen und leider konnte der ambitionierte Kampf die knappe 9:7-Niederlage nicht verhindern. Zwar wurde der Ausfall zweier Stammspieler mit den beiden guten Ersatzleuten Uli Springer und Jochen Kümmerle aufgefangen: Beide holten zu Beginn den einzigen Doppelpunkt und Uli blieb in seinen Einzeln ungeschlagen. Geschwächt und ohne Punkt blieb aber das erfolgsverwöhnte vordere Paarkreuz: Unsere Nr. 1 Walter Bambey war gesundheitlich angeschlagen und bei Rainer Staack als Nr. 2 konnte von Gesundheit überhaupt nicht mehr die Rede sein. Da half auch das ungeschlagene mittlere Paarkreuz mit Thomas Knüppel und Stefan Ziegler nicht mehr. Trotz allem gab es bis spät nach Mitternacht überdurchschnittlich viele hochklassige Ballwechsel zu sehen… Gratulation an den TV Unterlenningen zum Sieg.

Immerhin konnten am nächsten Tag die geschundenen Körper und Seelen geschont und gepflegt werden: Das angesetzte Heimspiel gegen den TTC Frickenhausen ging durch das nicht Antreten des Gegners mit 9:0 kampflos an die Aichtaler.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)