Herren I

Überraschung zum Auftakt

Die Erste des TTC Aichtal beendete die abgebrochene Saison als potentieller Abstiegskandidat überraschend auf Rang vier. Hier landete die Truppe um Moritz Stiefel wieder zum Start der neuen Runde in der starken Landesklasse nach dem unerwarteten 9:5-Erfolg beim Tischtennis Frickenhausen.

Im ersten Saisonspiel stolperten die Doppel zu einem 1:2-Zwischenstand, der sich durch die klare Niederlage von Mo gegen den Silbermedaillengewinner der Paralympics von Tokyo, Thomas Brüchle, erwartungsgemäß entwickelte. Etwas unvorhergesehen brachte Frank Dürr den Kontrahenten Christian Übelhör stark in Bedrängnis, musste aber im engen Finale des fünften Satzes dem Tennis-Semiprofi zum Sieg gratulieren.

Beim 1:4 zeigte der TTC jedoch seine wahre Stärke: die geschlossene Teamleistung aus der Vorsaison. Markus Mezger, Florian Stiefel, Rudi Mayer und Steffen Maier glichen zum 4:4 aus.

Nach der erneuten Heimführung durch Übelhör fand die beste Partie des Tages statt, die Frank Dürr gegen Brüchle gewann. Zuvor in dieser Saison musste der Nationalspieler noch keinen Satz abgeben, doch Frank nutzte sein ungewöhnliches Spiel zum „Big point“.

Danach wurden erneut vier Einzel für den TTC entschieden, doch nur drei davon waren für die erste, dicke Überraschung der Saison nötig.

Olympionike Brüchle lud alle Spieler*innen zum gemütlichen Beisammensein und spendete Kaltgetränke und Warmspeisen.

Am kommenden Freitag gastiert die Erste beim ehemaligen Bundesligastar Peter Auwärter und seinen Kameraden von der TSV Plattenhardt.

 

 

 

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)