Herren I

Ein Punkt war zum Greifen nah

Zum Saisonauftakt der Ersten war Landesliga-Absteiger TV Hochdorf zu Gast. Ohne Rudi Mayer wurden neue Doppelkonstellationen getestet, die trotz der 1:2-Bilanz positiv bewertet werden konnten. StiefelM/Dürr siegten im fünften Satz, während Maier/Leins und StiefelF/Pavlidis äußerst knapp unterlagen.
Im vorderen Paarkreuz spielten Mo und Frank sehr stark auf und punkteten kämpferisch gegen Peller bzw. Heß zur 3:2-Führung.

In der Mitte musste Steffen dem enorm stark agierenden Schrimpf gratulieren. Sein Tischnachbar Florian nahm hingegen Waldinger spektakulär das Spiel ab.

Im hinteren Paarkreuz machte Foti mit Giese kurzen Prozess und Andi musste sich das Konterblockspiel von Wierer aufdrücken lassen. Zwischenstand: 5:4 für den TTC.

Der zweite Durchgang verlief nicht wie erhofft. Mo und Frank unterlagen ihren stärker werdenden Gegnern. Steffen und Flo hatten beide die klaren Chancen auf den Sieg, jedoch gingen sie trotz 2:0-Vorsprung bzw. mehrerer klarer Satzführungen am Ende leer aus.

Diese beiden Punktverluste gaben der Moral eine deutliche Delle, doch das hintere Paarkreuz war ja noch aussichtsreich am Tisch. Andi hatte bereits 3:0 gegen Giese gewonnen und das Schlussdoppel Stiefel/Dürr war auf der Siegesstraße, doch Routinier Matze Wierer besiegte Foti im fünften Satz mit 11:9. Endstand 5:9 statt 8:8. Der zweite Durchgang inklusive aller fünften Sätze ging somit komplett an die Gäste.

Trotz der bitteren Niederlage war dies ein aussichtsreicher Saisonstart, bei dem die Kondition und der Mut zum Angriff stellenweise noch fehlten.

 

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)